Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

Hamalandhalle in VredenDie wB1 reiste am Samstag nach Vreden nahe der Holländischen Grenze um am Flamingo-Cup, einem Vorbereitungsturnier in der Halle, teilzunehmen. Dort mussten sich die Mädels gegen hochkarätige Gegner wie die TSV Bayer Leverkusen, BVB Dortmund und dem TV Aldekerk beweisen.

Früh um 6Uhr ging es für die B-Mädels los ins 2 Stunden entfernte Vreden. In der Hamalandhalle startete dann um 9Uhr der Flamingo-Cup und die Mädels mussten in 5 Spielen a 1x18 Minuten gegen die DHG Amelloe/Ellewick, TSV Bayer Leverkusen, BVB Dortmund, Vorwärts Wettringen und dem TV Aldekerk ran.

Im ersten Spiel trafen die TuS97-Mädels auf den bisher unbekannten TV Aldekerk. Durch eine sehr überzeugende Abwehrleistung könnte man mit einem souveränen 8:4 Sieg ins Turnier starten. Als nächstes ging es gegen Gastgeber Ammeloe/Ellwick, dem vermeintlich schwächsten Gegner. Nach anfänglichen Startproblemen konnten aber auch diese mit 12:2 besiegt werden.

Danach ging es gegen die sehr starken Mädels aus Wettringen. Nach ständig wechselnder Führung drehten die Mädels kurz vor Schluss zur 10:9 Führung. Jedoch kassierte man mit der Schlusssirene noch den Ausgleichstreffer zum 10:10, sodass man in ein Unentschieden einwilligen musste.

Im nächsten Spiel gegen Dortmund sollte alles besser gemacht werden und ein Sieg her. So war es auch, die Mädels legten los wie die Feuerwehr und ließen sich durch die Manndeckung gegen Emma Pfennig nicht beeindrucken und so konnte der BVB souverän mit 7:3 besiegt werden.

vreden2019 2vreden2019

Zum Abschluss eines anstrengenden und sehr lehrreichen Turniertages ging es gegen Leverkusen. Alle Mädels waren heiß und wollten auch das letzte Spiel natürlich gewinnen. Mit diesmal sehr gutem Tempospiel und guten 1:1 Aktion gegen die Offensive Deckung der Leverkusener und dazu noch sehr guter Abwehr- und Torwartleistung konnte man das Spiel über die gesamte Zeit dominieren. Letztendlich gewannen die Mädels 12:11.

Am Ende war man Punktgleich (9:1 Punkte) mit Vorwärts Wettringen, sodass das Torverhältnis den Turniersieg entschied. Ein paar Tore fehlten, somit mussten wir uns mit dem 2.Platz hinter Wettringen und vor Dortmund zufrieden geben.

Aber die Platzierung ist nur nebensächlich. Die Mädels haben sehr viel aus diesem langen Turniertag mitgenommen und sich gegen starke Gegner bewiesen. Neue Erkenntnisse und Erfahrungen konnten gesammelt werden und nun weiß man was noch verbessert werden muss.

Mit dem Flamingo-Cup schließt die wB1 die erste Vorbereitungsphase ab und geht ersteinmal in die verdiente kurze Sommerpause, bevor es im August mit der zweiten und Finale Vorbereitung auf die Saison weitergeht. Die Mannschaft ist guter Dinge und freut sich in der neuen Saison wieder voll anzugreifen!