Sponsoren-Anzeigen
Fliesen Boekstiegel

Die Reise kann losgehen!Knapp 4 Wochen sind die B-Mädels unter dem Trainergespann Reinsberger/Pfennig schon wieder im Trainingsbetrieb. Nicht leicht für Fabian, denn er durfte zusätzlich noch ein Praktikum in Sachen "Housekeeping" und "Pet Feeding" in der Albert-Florath-Str. absolvieren. Aber am kommenden Wochenende geht die "Reise" endlich los – Oberligasaison 2018/19.

Saisonvorbereitung – ein hartes Geschäft. Da muss man durch Abwechslung das Team bei Laune halten und trotzdem die konditionellen Grundlagen für die Saison legen. Fabian Reinsberger hatte wirklich ein kurzweiliges Programm für seine wB-TuSsis zusammengestellt: Athletiktraining im Jöllenbecker Naturstadion, Jumping Fitness in Borgholzhausen, Biathlon in Brockhagen, Chilling/Sing-Star-Contest bei Pfennigs und Team-Building in Babenhausen.

Athletiktraining im Jöllenbecker NaturstadionJumping Fitness in BorgholzhausenBiathlon in BrockhagenChilling/Sing-Star-Contest bei PfennigsTeam-Building in Babenhausen

Aber natürlich muss auch das handballerische Verständnis trainiert werden. Einige Testspiele gegen wA-Jugenden und Damen-Mannschaften brachten teilweise abstruse (positive) Ergebnisse – also auch nicht sehr aussagekräftig. Da kam natürlich der Westfalen-Blatt-Cup am letzten Wochenende genau richtig. Gastgeber Steinhagen (Oberliga) hatte neben dem TuS97-Team die wC-Westfalenauswahl (Jg 2004), NSM Nettelstedt (Oberliga), TSG Altenhagen/Heepen (fast Oberliga) und die HSG Blomberg/Lippe (Favorit Oberliga) eingeladen. Besser geht eigentlich nicht hier in der Umgebung.

Es wurde eine Vorrunde in zwei Gruppen gespielt, anschließend ein Über-Kreuz-Halbfinale und das Endspiel. Unsere Vorrundengegner (Westfalenauswahl 04 und Nettelstedt) konnten wir eigentlich sicher auf Abstand halten, so dass wir als Gruppensieger im Halbfinale gegen die TSG Altenhagen/Heepen antreten durften. Natürlich hatte die HSG Blomberg/Lippe ihre Gruppe auch mit zwei Siegen gewonnen und musste jetzt gegen die wC-Westfalenauswahl im Halbfinale ran.

Unser Halbfinale war dann eine ganz sichere Sache (13:4) und voller Selbstbewusstsein gingen wir zurück in die Steinhagener Haupthalle zum Endspiel gegen den Blomberger Bundesliganachwuchs. Aber denkste! Blomberg hatte sein Halbfinale im 7-m-Werfen gegen die (immer stärker werdende) wC-Westfalenauswahl verloren und es wurde nichts mit dem Kräftemessen gegen die HSG. Das Endspiel war dann über weite Strecken sehr ausgeglichen, am Ende konnten wir mit drei Toren gewinnen und den Pokal sowie eine gewisse "Aufwandsentschädigung" mit nach Jöllenbeck nehmen. Außerdem sollen einige der mitgereisten Fans nicht unwesentliche Mannschaftsmotivationshilfen im Vorfeld ausgesprochen haben. Das Turnier war sicherlich ein positiver Push für den Saisonstart.

Turniersieg beim Westfalen-Blatt-Cup in SteinhagenTurniersieg beim Westfalen-Blatt-Cup in Steinhagen

Und der ist jetzt Samstag. Wir holen quasi das verpasste Endspiel gegen die HSG Blomberg/Lippe nach, die natürlich haushoher Favorit in unserer Oberliga-Vorrunde sind. In den letzten Jahren gab es dort immer richtige Laschen für unsere wB-Jugenden, aber vielleicht gelingt ja eine Überraschung wie in Steinhagen. Weiterhin sind noch Minden/Nord, Werther/Borgholzhausen, Nettelstedt und Steinhagen in unserer Gruppe.

Erstes Heimspiel ist dann am 23.09. um 16.15 Uhr gegen das Team aus Steinhagen, wo wir uns natürlich auf all die Zuschauer wieder freuen, die schon in der letzten Saison ihr Interesse und ihren Spaß an der damaligen wC entdeckt hatten.

Also, möge der Anfang der Saison so aussehen wie das Ende der Vorbereitung!

Bis dann,
Pille