Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

weibliche C-JugendDie weibliche C-Jugend gewinnt im letzten Spiel vor der langen Winterpause ohne Probleme mit 19:14 (11:7) bei der SG Bünde-Dünne 2. Nach dem ersten Spiel der Rückrunde steht unterm Strich nun ein guter vierter Platz in der Kreisliga zu Buche.

Nach dem deutlichen Hinspielsieg fehlte es den Jöllenbecker Mädels zunächst etwas an Konzentration, sodass die Anfangsphase ausgeglichen verlief (4:4, 12.). Dann aber schaltete die Defensive einen Gang hoch: Jede Spielerin war nun aufmerksamer und ließ die Gegenspielerinnen nicht mehr so einfach gewähren. Über 7:4 (16.) konnte eine verdiente 11:7-Halbzeitführung herausgespielt werden.

Nun Kamen die C-Mädchen so langsam in den Flow, die Deckung stand weiter stabil und vorne stimmte Timing und Entschlossenheit – 17:10 (35.). Durch etliche unnötige technische Fehler verpassten es die Jürmker Mädels in der Folge jedoch, das Ergebnis noch weiter in die Höhe zu schrauben. Der hochverdiente Auswärtssieg geriet allerdings selbst in zwischenzeitlich doppelter Unterzahl nicht mehr in Gefahr.

Weiter geht es für die C-Mädels am Sonntag, den 27.01. in der heimischen Realschulsporthalle, wenn um 10:30 der TuS Brake zu Gast ist. Der Tabellenführer musste schon im Hinspiel gegen die Jürmker einen Punkt abgeben, vielleicht ist ja auch diesmal wieder etwas für die Truppe von Dominic Wehmeyer und Lotta Heidemann zu holen. Kommt vorbei!

Shifman (TW), Mardmöller (13/3), Gani (2), Dettke, Gerner, Heidemann, Ohms (je 1), Al, Esdar, Dröge, Sarnoch.