Sponsoren-Anzeigen
Fliesen Boekstiegel

Das etwas andere Mannschaftsfoto - die wB1 fast komplett im kleinen schwarzen 'Trikot' bei der Firmung von Toni Zinn und Alina PielstickerMehr als 6 Wochen hatte die weibliche B1 (leider) kein Pflichtspiel mehr, was ihr auch im gestrigen Nachholspiel gegen die JSG Werther/Borgholzhausen anzusehen war. Es lief in der ersten Halbzeit wirklich nicht rund, am Ende stand jedoch ein 26:18 auf der Anzeigetafel. Zwei sichere Punkte gegen den aktuellen Dritten unserer Gruppe und damit weiterhin die weiße Weste vor dem Freitagsknaller gegen die HSG Blomberg/Lippe.

Die Gäste aus Werther führten schnell mit 0:2, was Mera Rosenkranz per 7-Meter zum 2:2 ausgleichen konnte. Danach folgten gefühlt 10 Angriffe, in denen wir die starke Torfrau der Gäste, Lisa-Marie Drechshage, nicht überwinden konnten. Zum Glück konnte Ronja Reilmann auch einige Bälle entschärfen, aber in der 14. Min führte Werther mit 2:4. Hochgerechnet auf die gesamten 50 Min wären das am Ende 8 Treffer für den TuS97 gewesen. Allerdings wurde es langsam besser. Die Außen traten jetzt nicht mehr in den Kreis und der Rückraum hatte sich besser auf die defensive Deckung der Gäste eingestellt. Erste Führung (5:4) durch Ronja Haehnel in der 18. Min. Und in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit fielen sogar noch so viele Tore wie in den 20 min zuvor, so dass die Reinsberger-Ladies mit einem knappen 11:8-Vorsprung zur Pausenansprache gehen konnten.

Und die schien gewirkt zu haben. Drei Angriffe brauchten Emma Pfennig, Lina Rüenbrink und Mera Rosenkranz, um ein beruhigendes 14:8 herauszuwerfen. Über 16:9 und 21:12 konnte der Vorsprung auf maximal 9 Tore ausgebaut werden. Unsere offensive Deckung hatte den Rückraum der JSG jetzt gut im Griff und eroberte einige Bälle. Die schnellen Gegenstöße wurden dann häufig durch Emma Pfennig (Rückraumwurf) bzw. Mera Rosenkranz und Caro Kleinalstede (Durchbruch) ausgenutzt. Am Ende ein sicheres aber nicht überragendes 26:18. Hier der Spielbericht.

Überragendes haben sich die Jöllenbeckerinnen hoffentlich für den kommenden Freitag aufgehoben. Um 20.00 Uhr holen wir das Heimspiel gegen den Bundesliganachwuchs aus Blomberg nach, welches die Lipper aufgrund von Verletzungen vor 2 Wochen abgesagt hatten. Der tolle 20:25-Hinspielerfolg ist Schnee von gestern; Blomberg/Lippe wird sicherlich versuchen, sich diese beiden Punkte von uns zurückzuholen. Es geht um eine gute oder eine sehr gute Ausgangslage für die Oberliga-Hauptrunde.

Dafür möchten wir wieder alle Fans des TuS 97 aktivieren, um eine tolle Atmosphäre für dieses Endspiel zu erzeugen. Gibt es etwas Schöneres für einen Handballinteressierten, als ein Wochenende in der Halle bei einem spannenden Spiel und Köstlichkeiten aus dem TimeOut zu beginnen?

Also, bis Freitag um 20.00 Uhr,
Pille