Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

Sven BartelsSven Bartels löst Malte Grintz bei der männlichen A-Jugend ab und übernimmt zusätzlich die C2-Jungs im TuS97. Der 41jährige kommt von der TSG Altenhagen-Heepen und kann auf reichlich Handballerfahrung zurückblicken. Als Spieler bei GWD Minden hat Sven alle Altersklassen durchlaufen und ist als B-Jugendlicher Deutscher Meister in der A-Jugend geworden. Letztendlich zwang ihn eine Schulterverletzung mit dem Handball aufzuhören. Die letzten sechs Jahre hat er die B2-Jungs in Heepen trainiert.

Rabeneick GrintzMalte Grintz nimmt sich aus beruflichen Gründen handballerisch etwas zurück. „Wir bedauern das sehr“, so Dirk Rabeneick, Jugendleiter beim TuS 97. „Malte ist menschlich und fachlich unumstritten und überall anerkannt. Er hat die A1-Jungs im letzten Jahr individuell und im gebundenen Spiel noch mal richtig weiterentwickelt. Nicht ohne Grund geht der 2000er Jahrgang fast ohne Ausnahme in die Perspektivteams der Senioren.“

Der bisherige Trainer der B1-Jungs Alex Wötzel verlässt ebenfalls den Tus 97. Alex wird künftig die handballerische Ausbildung seiner Tochter vorantreiben und einen Trainerjob bei der Spielvereinigung Steinhagen ausüben. Seinen Job werden Marvin Weidner und Arne Möller übernehmen, die bisher die beiden Teams der D-Jungs gecoacht haben. Die D1 wiederum wird von Christopher Zinn übernommen.

Die D2-Jungs werden jetzt von David Künsting und Alex Hoffmann trainiert. David hat in den letzten vier Jahren E-Jugendliche bei der TSG Altenhagen-Heepen trainiert. Alex ist gerade als Spieler der A-Jugend entwachsen, kann aber schon auf ein Jahr Trainererfahrung bei den C2-Mädchen zurückblicken.

Der ehemalige Regionalligaspieler Clement Pfennig und der C-Lizenztrainer Dominic Wehmeyer kümmern sich in der kommenden Saison um die C-Mädchen. Aktuell befinden sich in dieser Altersklasse 31 Mädels. Clement trainiert die 2. Mannschaft, die immer mal wieder punktuell den Kader von Dominics C1-Mädels ergänzen wird.

Akki Streu zurück auf der Bank.Für die C1-Jungs konnten zwei sehr erfahrene und kompetente Jugendtrainer reaktiviert werden. Nach einer längeren Handballpause nehmen Akki Streu und Möppi Jan Kastrup wieder auf der Trainerbank Platz. Sie bringen zusammen nicht weniger als 31 Jahre Trainererfahrung mit, von der das Team in der bereits überaus erfolgreich abgeschlossenen Aufstiegsrunde profitieren konnte.

Prominentester Trainerzugang aus Jöllenbecker Sicht ist zweifelsohne Christian „Buddha“ Trittin. Buddha coacht zusammen mit Nicole Westerheide die D2-Mädchen. Was viele gar nicht wissen; Buddha war bereits Jugendtrainer bevor er die Schiedsrichterkarriere einschlug. Durch seine Hände wurden unter anderem Talente wie Nils Dreesrüsse und David Weinholz geformt und weiterentwickelt. „Mit Nicole und Buddha haben wir zwei Trainer gefunden, die immer noch aktiv an den Ball fassen. Hiervon werden die D2-Mädchen enorm profitieren.“, ist sich Dirk Rabeneick sicher.

Das Individualtraining wird in der kommenden Saison weiterhin von Olaf Grintz gesteuert. Ebenfalls an Bord bleiben Mirko Seliger und Kai Bierbaum für die Ausbildung der Torwarte. In diesem Bereich ist inzwischen auch Louisa Rabeneick tätig, die sich um die Weiterentwicklung der vier Torfrauen bei den C-Mädchen kümmert.