Sponsoren-Anzeigen
Fliesen Boekstiegel

saxonencup2019 01...war die Begrüßung der Jungs der männlichen E-Jugend zum Finale bei dem SAXONEN-CUP am vergangenen Wochenende. Bereits um 10.30 Uhr am Sonntagmorgen starteten die Spieler, Trainer und viele Eltern in Richtung Dortmund. Der Einladung von der DJK Saxonia Dortmund folgten wir und waren gespannt was uns an anderen Regeln in der E-Jungend im Kreis Dortmund erwartet. Das Turnier fand in zwei Sporthallen mit 2 Gruppen à 4 bzw. 5 Mannschaften statt. In der Jöllenbecker Gruppe starteten, DJK Saxonia 1, TV Dülmen, Soester TV und TuS Wellinghofen.

Das Auftaktspiel gegen den TV Dülmen konnten die Jungs um Fabian und Marco mit 10:2 für sich entscheiden, anschließend gelang ein 11:2 gegen Gastgeber Saxonia Dortmund sowie ein weiterer Sieg gegen den Soester TV mit 13:2.

Die 3 bereits genannten Team’s waren unseren Jungs leider in allen Bereichen unterlegen. Gut für das Team, so konnten auch diejenigen viele Spielanteile generieren die sonst nicht so viel Einsatzzeit bekommen. Das letzte Gruppenspiel gegen den TuS Wellinghofen musste die Entscheidung um den Gruppensieg und den ggf. leichteren Gegner im Halbfinale bringen. In einem wirklich sehr schnellen, ansehnlichen und von Einsatz geprägten Spiel konnten wir uns auch hier 12:7 durchsetzen.

saxonencup2019 02saxonencup2019 03

Zwischenzeitlich hatten die Trainer und Eltern in der benachbarten Halle die möglichen Gegner der anderen Gruppe im Halbfinale gesichtet und waren allesamt der festen Überzeugung, Finale ist Pflicht.

Das Halbfinale gegen den Bochumer HC gewannen die Kreispokalsieger klar mit 12:4, genauso tat es der TuS Wellinghofen in seinem Halbfinale. So also kam es wie teilweise schon erwartet im Finale zum erneuten Aufeinandertreffen der Gruppengegner TuS 97 und TuS Wellinghofen. Im Finale hatte die Trainerin unseres Gegners Ihre Jungs nochmal kräftig motivieren können, so dass es 2 Minuten vor Schluß nur 7:4 für unser Team stand. In der hektischen Schlussphase fielen noch 6 Tore, aber je 3 auf beiden Seiten. 10:7 Endstand im Finale gegen den stärksten Teilnehmer am Saxonen-Cup.

Da war er, der nächste Erfolg der männlichen E-Jugend, ungefährdet und teilweise schon sehr abgeklärt heruntergespielt.

Als besonderes Highlight empfanden die Spieler, dass Sie vom Hallensprecher bei jedem Treffer mit Trikotnummer und Vornamen angesagt wurden. Das hatte schon was und alle waren umso motivierter auch einmal „angesagt“ zu werden.

Es wurde kurz gefeiert, denn es war ein langer Tag. Gegen 18 Uhr machten wir uns erschöpft aber froh auf den Weg Richtung Heimat. Jetzt steht erstmal die wohlverdiente Sommerpause an, eher es auch in der E-Jugend heißt: Vorbereitung auf die Saison!

Hoffen wir mal, dass es dort genauso erfolgreich weitergeht, wie die letzten Wochen geendet haben.

In diesem Sinne, schöne, sonnige und erholsame Ferien!

Eure mE1