Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

Männliche D-JugendFür die beiden Teams der mD-Jugend war das vergangene Wochenende sehr erfolgreich. Sowohl D1, als auch D2 konnten einen Heimsieg einfahren. Während die D1 gegen JSG 07 ziemlich ungefährdet mit 32:19 als Sieger vom Platz ging, musste die D2 bis zum Schluss kämpfen. Umso größer war aber auch der Jubel nachdem der 17:14-Sieg gegen den TV Häver feststand.

In der Tat glich der Sieg der D2 einem Befreiungsschlag, nachdem die drei vorangegangenen Partien vor der Herbstpause allesamt knapp und etwas unglücklich gegen in etwa gleich starke Gegner verloren gingen. Mit dem TV Häver hatten die Jungs es erneut mit einem Team auf Augenhöhe zu tun und wieder zeichnete sich direkt zu Beginn ein knappes Spiel ab. Die 97er konnten sich recht schnell einen kleinen Vorsprung von zwei Toren herausspielen. In dieser Phase waren Tino als Einläufer von Außen mit mehreren Toren nach tollen Anspielen, sowie Luc im Tor die Garanten für den tollen Spielbeginn. Gegen Ende der ersten Halbzeit fanden die Jungs aber zum Teil kein richtiges Mittel mehr gegen die ordentlich stehende Häveraner Abwehr. Zur Pause stand somit alles wieder auf Anfang (8:8).

In Halbzeit zwei zeigten die Jungs hingegen, wie auch schon in den Spielen zuvor, eine außergewöhnliche kämpferische Einstellung. Bereits in der Kabine waren die 97er kaum zu bremsen: Jeder wollte zu der ersten Halbzeit seine Meinung sagen und auch auf dem Platz unterstützten sich die Jungs in der Deckung gegenseitig mit vollem körperlichen Einsatz gegen die zweikampfstarken Häveraner Rückraumspieler. Dennoch war das Team aus Häver nicht abzuschütteln und lieferte einen großen Kampf. Erst kurz vor Schluss sorgten Michel mit einem ziemlichen Hammer aus dem Rückraum, sowie Fritz mit zwei wunderbaren Treffern von Rechtsaußen für einen Vorsprung mit zwei Toren, den die Jungs in der letzten Minute nicht mehr hergaben.

Am Ende steht ein knapper 17:14-Erfolg, dennoch muss man fairerweise zugeben, dass auch die Jungs aus Häver ein tolles Spiel machten. An diese starke Leistung möchten die Jöllenbecker Jungs in den nächsten Spielen anknüpfen.

Für die D1 bedeutete der Erfolg gegen das Team der JSG 07 Bielefeld den Sprung an die Tabellenspitze der Kreisliga mit mittlerweile 12:0 Punkten. Die Jungs aus Heepen befinden sich allerdings ebenfalls ohne Punktverlust auf Platz 1. Da das Nachholspiel gegen LöMO am vorhergehenden Wochenende nach einer souveränen Leistung in der zweiten Halbzeit mit 24:14 ebenfalls gewonnen werden konnte, stehen die Jungs unmittelbar vor dem Spitzenspiel gegen Heepen am kommenden Wochenende hervorragend da. Auch spielerisch gibt es nicht viel zu bemängeln. Im Angriff werden die Jungs zunehmend sicherer, insbesondere Marc konnte sich in beiden Partien durch ein herausragendes Kreisläuferspiel auszeichnen. Schön zu sehen ist auch, dass die Jungs aus der D2, die regelmäßig bei der D1 aushelfen, sich gut ins Spiel integrieren und ebenfalls mit tollen Aktionen dazu beitragen konnten, die beiden Begegnungen zu gewinnen.

Einziger Schwachpunkt in den beiden Spielen nach der Herbstpause war das etwas zu nachlässige Deckungsverhalten jeweils in der ersten Halbzeit. Die Jungs müssen lernen, dass man für eine sichere Deckung vor allem viel Geduld und Fokus braucht, und nicht jede gute Abwehraktion direkt mit einem Ballgewinn belohnt wird. Dies zu trainieren wird in der kommenden Woche im Mittelpunkt stehen.

Am nächsten Spieltag treffen sowohl D1, als auch D2 im Gymnasium Heepen auf die beiden D-Jugend Teams der TSG. Beide Spiele sollten hart umkämpft und durchaus knapp werden. Für die D1 hat diese Begegnung nach dem verlorenen Pokalfinale im Sommer eine ganz besondere Bedeutung. Nebenbei geht es natürlich auch um die Frage, welches der beiden Teams die ersten Punkte abgibt. In jedem Fall ist mit einem unterhaltsamen Handballvormittag zu rechnen.