Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

männliche D-JugendDie Jungs der D1 konnten den erfolgreichen Saisonstart mit zwei weiteren Siegen am vergangenen Wochenende (24:13) gegen Lenzinghausen-Spenge und im Nachholspiel am Mittwochabend gegen Rödinghausen (32:25) bestätigen und stehen nun hinter der TSG Altenhagen-Heepen als eine von zwei bisher ungeschlagenen Teams an Tabellenplatz 2.

Gegen Spenge starteten die Jungs nach 0:1-Rückstand von Beginn an richtig durch und konnten sich innerhalb weniger Minuten auf 10:1 absetzen. Nach einem kleinen Einbruch im Anschluss und einer kleinen Aufholjagd der Jungs aus Spenge zum 10:4 gingen die Jungs durch einen technisch exzellent direkt verwandelten Freiwurf geworfen von Thore mit einer sicheren 12:4-Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit konnten die 97er den Sieg ungefährdet über die Zeit bringen.

Ein wenig nervenaufreibender war das Spiel in Rödinghausen. Bedingt durch die verspätete Ankunftszeit einiger Jungs in der Halle verlief das Aufwärmprogramm eher im Schnelldurchlauf. Dies machte sich zu Beginn der Partie bemerkbar: Die 97er konnten zwar schnell eine 2:1-Führung herausspielen, taten sich jedoch in der Deckung schwer damit, den gegnerischen Kreisläufer, sowie einige Abpraller in den Griff zu bekommen und konnten sich somit erst beim 10:8 nach 10 Minuten mit mehr als einem Tor absetzen. Gegen den sehr variablen Angriff und teilweise hervorragende Kreisläuferanspiele der Jöllenbecker Jungs fand Rödinghausen über das gesamte Spiel hinweg kein Mittel. Auch dem 97er Tempospiel konnten die Gegner nichts entgegensetzen. Lediglich das schlampige Deckungsverhalten, sowie einige zu leichte Ballverluste durch Fangfehler oder Fehlpässe im Spiel nach vorne waren der Grund, dass sich die Partie zu einem derart engen Schlagabtausch entwickelte. Es darf jedoch ebenso nicht unterschlagen werden, dass die Rödinghausener eine großartige kämpferische Einstellung zeigten und sich auch im weiteren Spielverlauf niemals aufgaben.
Den 17:13-Vorsprung zur Pause konnten die Jungs schließlich über 20:17 und 28:19 in eine komfortable Führung ummünzen. Lediglich gegen Ende der Partie, als einige härter geführte Zweikämpfe auf beiden Seiten für etwas Unruhe sorgten, konnten die Rödinghausener noch auf 30:25 verkürzen, der Ausgang des Spiels war zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht mehr in Gefahr.

Mit vier Siegen aus vier Spielen und durchweg überzeugenden Auftritten im Rücken dürfen die Jungs sehr zufrieden in die zweiwöchige Spielpause gehen. Danach stehen zunächst Spiele gegen JSG Bielefeld 07 und LöMO an, bevor sich die Jungs mit den Titelmitfavoriten aus Heepen und Herford messen müssen.