Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

Seit den Osterferien haben die D1-Jungs in den Turnieren der Pokalrunde darauf hingearbeitet, in die Pokalendrunde einzuziehen und sich durch hervorragende Auftritte und 12:0 Punkte aus 6 Spielen nicht nur Tabellenplatz Eins in ihrer Vorrundengruppe erspielt, sondern auch das Privileg, das Endturnier selbst auszurichten zu dürfen. Am vergangenen Sonntag um 14 Uhr war es dann endlich soweit: Die Jungs durften das Turnier mit ihrem Spiel gegen HT SF Senne eröffnen und versuchen, die Pokalsaison kurz vor Beginn der Sommerferien mit einem erfolgreichen Finaltag zu krönen.

Vor einer tollen Kulisse in der gut gefüllten Sporthalle der Gesamtschule Schildesche starteten die Jungs nach nervösem Beginn recht souverän ins Turnier. Insbesondere das schnelle Umschaltspiel und die spielerische Überlegenheit zogen den Sennern den Zahn und führten zu einer 8:5-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang gelang es den Jungs nach einem Fehlstart (8:7) schließlich, das Ruder wieder herumzureißen und am Ende einen recht ungefährdeten 17:13-Sieg einfahren.

Die Ausgangslage vor dem zweiten Gruppenspiel gegen TG Herford war klar: Ein Sieg würde für den Einzug ins Finalspiel ausreichen, bei einer Niederlage würden die Jungs im Spiel um Platz 3 gegen den Gruppenzweiten aus der Parallelgruppe spielen. Beeindruckt vom starken Auftritt der Herforder Jungs im Spiel gegen Senne, nahmen sich die Jöllenbecker vor, konzentriert in die Partie zu starten und in der Deckung sicherer zu stehen, als im ersten Spiel. Trotz der mahnenden Worte durch das Trainergespann im Vorfeld des Spiels, hatten die 97er einige Probleme mit dem wendigen Mittelmann und dem großgewachsenen Halbrechten der Herforder und lagen kurz vor der Pause mit einem Tor in Rückstand. Als Tim sich dann jedoch Sekunden vorm Pausenpfiff den Ball schnappte und den Ball aus 10 Metern ins Tor zur 1-Tore-Pausenführung schleuderte, ging ein Ruck durch die Mannschaft. Voller Euphorie starteten die Jungs in Halbzeit zwei, in der sie über eine griffige Deckung und eine Reihe hervorragend vorgetragener Tempogegenstöße einen deutlichen 14:23-Erfolg und damit den Finaleinzug klar machen konnten.

Am Ende kam es dann zum Duell um den Pokalsieg mit dem Gruppensieger aus der Parallelgruppe, der TSG Altenhagen-Heepen. Bereits im Vorfeld des Turniers hatten sich die beiden Teams in einem Testspiel mit einem Unentschieden voneinander getrennt, es war also ein spannendes und hochklassiges Spiel zu erwarten, welches die Jöllenbecker von Beginn an sehr konzentriert und erfolgreich bestritten. Nach einer tollen Phase in der ersten Hälfte, konnten sich die 97er zwischenzeitlich auf 3 Tore absetzen, bis es der TSG in einem Zwischenspurt vor der Pause gelang, den Vorsprung auf ein Tor zu verkürzen. In der zweiten Halbzeit kam es dann schließlich zu einem Drama aus Jöllenbecker Sicht: Nach einem umkämpften Beginn mussten die 97er eine 2-Minuten-Strafe durch einen Zweikampf mit dem großgewachsenen Heeper Kreisläufer hinnehmen, aus der die TSG Kapital schlagen und die Partie erstmals zu ihren Gunsten drehen konnte. Plötzlich machte sich bei den Jöllenbeckern der lange Turniertag bemerkbar. Die Beine wurden schwer, im Angriff fehlten sowohl die zwingenden Ideen, als auch die Laufbereitschaft, sodass jedes Tor schwer erarbeitet werden musste. Unter dem Druck des Rückstandes gelang es den Jungs schließlich nicht mehr, das Ruder nochmals herumzureißen, sodass die Heeper die Partie am Ende (vielleicht etwas zu deutlich) mit 12:16 gewinnen konnten.

Nach dem Abpfiff war der Frust bei den Jungs groß. So kurz vorm Ziel am Ende doch zu verlieren ist äußerst bitter. Richtig freuen über die tolle Leistung in allen drei Turnierspielen und einen sehr guten zweiten Platz bei diesem hervorragend besetzten Turnier konnten sich die Spieler dann allerdings am nächsten Tag. Beim Abschlusstraining vor den Ferien am darauffolgenden Montag überwog bei den Jungs schließlich der Stolz auf den Vizepokalsieg und den gewonnenen Silberpokal. Insgesamt spielten die Jungs an diesem Tag ein tolles Turnier, am Ende gaben Kleinigkeiten den Ausschlag über Sieg und Niederlage.

Nach den Sommerferien startet die D1 dann in die neue Kreisligasaison mit dem Ziel auch dort wieder oben anzugreifen.

An dieser Stelle gratulieren wir zum Abschluss zunächst den Jungs der TSG zu einem tollen Turnier und einem hervorragenden ersten Platz, den sie sich durch eine eindrucksvolle Leistung in allen drei Spielen verdient haben.

Außerdem gilt ein großes Dankeschön den zahlreichen Zuschauern, die uns über die gesamte Dauer des Turniers lautstark unterstützt und angefeuert haben, sowie den Eltern, für die tolle Unterstützung bei der Organisation des Turniers.