Drucken
Männliche A-Jugend

männliche A-JugendEs deutete sich in den ersten beiden Spielen der Saison an, wo man sich für den kämpferischen Einsatz nicht mit einem Punkt belohnen konnte. Am letzten Sonntag in Helpup gegen den TSV Oerlinghausen hat sich die kämpferische Leistung und der Wille zum Sieg ausgezahlt. Mit 22:16 gewann die männliche A-Jugend im zweiten Auswärtsspiel / dritten Saisonspiel.

Ausschlaggebend war eine von Trainer Sven Bartels eintrainierte Abwehrformation, die durch Kampf, Flexibiltät und ständiger Bewegung die Angriffe des Gegners verhinderte. Dazu kam ein über sich hinauswachsender Lasse Siekmann im Tor, der gute 60% der gegnerischen Würfe aufs Tor parierte, darunter 3 Siebenmeter und einige Paraden bei Würfen aus der 2. Reihe.

Der TuS 97 übernahm wie in den vorherigen Spielen die Initiative und benötigte gut 8 Minuten, um zum erstenmal in Führung zu gehen. Diese hat man dann auch nicht mehr abgegeben, sondern kontinuierlich auf eine drei Tore Führung ausgebaut. Eigentlich hätte man in der ersten Halbzeit schon mit einigen Toren mehr führen müßen. Halbszeitstand war dann 11:8.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte: Viele Latten- und Pfostenwürfen seitens TuS 97. Allein Ron traf fünfmal und Keanu viermal das Holz. Besser machten es dann ihre Mitspieler: Louis als bester Werfer mit 5 Toren, gefolgt von Keanu und Matzke mit je 4. Zur Mitte der zweiten Hälfte lag der TuS 97 dann mit 10 Toren vorne und sah wie der sichere Sieger aus.

Dann kamen wieder die Black-Out-Minuten und man gab das Spiel, wie in den vorherigen Spielen aus der Hand und Oerlinghausen kam bedenklich nah ran. Eine geschlossene Mannschaftsleistung verhinderte Schlimmeres und gegen Ende hatte die männliche A noch genug Kraft die Führung wieder auszubauen.

Trainer Sven Bartels war am Ende des Spiels sehr zufrieden. Sein Resumee "Abwehr ganz stark, Angriff wird in den nächsten Einheiten optimiert, Mannschaftsleistung und Anfeuerung von der Bank überwältigend. So kann es weitergehen".

Weitere Torschützen mit 3 Toren Justin, je 2 Tore Moritz und Sascha und je 1 Tor Ron sowie Levin.