Sponsoren-Anzeigen

5. MännerMit einem, zu keinem Zeitpunkt gefährdeten, Sieg über HSG Quelle/Ummeln sichert die Fünfte Herren den zweiten Tabellenplatz hält Anschluss am Ligaprimus.

In einem schnellen Spiel mit vielen Toren war es die starke Anfangsphase, die der Mannschaft von Trainer Sven Patzwald die nötige Sicherheit gab. Nach gut zwei gespielten Minuten lag die Mannschaft bereits mit 3:0 in Führung. Nach Balleroberungen in der Abwehr ging es schnell nach vorne, wo eiskalt vollstreckt wurde. In der Folge entwickelte sich ein hartes Handballspiel mit vielen kleinen Fouls. Die Schiedsrichter, sehr bedacht darauf jegliches Trikotziehen zu unterbinden, hatten allerhand zu tun. Nicht verwunderlich erschien es mithin, dass bereits in der siebten Spielminute die erste Zeitstrafe gegen Lucas Mühlenweg gegeben wurde. In Überzahl kam die HSG wieder heran und konnte kurze Zeit später auf 5:4 verkürzen. Doch Jöllenbeck schaffte es den alten Abstand zum 8:5 wiederherzustellen und zwang den gegnerischen Trainer so seine Auszeit bereits früh in der Partie zu nehmen. Nach der Auszeit kam jedoch Jöllenbeck wieder besser ins Spiel und konnte einen 4:0 Lauf starten. Durch weitere Ballgewinne in der Abwehr und schnell ausgespielte Angriffe konnte bis zur Halbzeit eine 22:14 Führung herausgespielt werden. Die erste Halbzeit gehörte besonders dem Gespann Mühlenweg/Grintz, die zusammen auf 15 der 22 Tore in Halbzeit eins kamen.

In der zweiten Halbzeit sollte nun die Führung ausgebaut werden und auch diejenigen, die bisher nur auf der Bank saßen sollten ihre Spielzeit bekommen. So konnte das Tempo hoch und die Spannung eher flach gehalten werden. Dennoch sahen die Zuschauer auch in der zweiten Halbzeit eine grundsolide Leistung. Einziger Schwachpunkt waren abermals die Spielzüge. Entweder nicht bis zum Ende durchgespielt, oder schlampig abgeschlossen ließ die Mannschaft noch einiges an Chancen liegen. Das ausgegebene Ziel konnte aber, nicht zuletzt dank eines gut aufgelegten Torhütergespanns Möller/Möller, erreicht werden. Mit 39:27 gewann die Fünfte am Ende hochverdient gegen die HSG Quelle/Ummeln.

Am nächsten Wochenende steht dann das letzte Heimspiel der Mannschaft auf dem Programm. Am Samstag um 14:00 Uhr will die Mannschaft dann gegen den TVC Enger 2 an die gezeigte Leistung anknüpfen und vor heimischen Publikum die nächsten zwei Punkte einfahren.

Es spielten:

Möller N. A., Möller L-O; Grintz (15), Mühlenweg (7), Martin, Wehmeyer (je 4), Litzki, Wobig (je 3), Dogan (2/1), Zerbe (1), Kruse, Schill.