Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt

1310103045Mit einem Sieg wollte die 4. Herren sich einen schönen Jahresausklang und einen Sprung in der Tabelle nach oben verschaffen. Es fing gut an. Nach 5 Minuten konnte man 3:1 in Führung gehen. Spenge kreuzte und wechselte sich im Rückraum einen Wolf, der TuS blieb einfach defensiv stehen und die Angriffe der Spenger blieben im Abwehrblock hängen oder wurde Beute vom gut aufgelegten Torwart Marco Reilmann.

Aber auch der Spenger Torwart hielt einige Bälle, u. a. konnten zwei Sieben-Meter nicht im Tor untergebracht werden. So blieb das Spiel weiter offen. Spenge ging 6:5 (15 min) und 9:7 (25 min) in Führung. Mit 11:8 für den Gastgeber wurden die Seiten gewechselt. Die Vierte blieb dran mit dem 16:12 in der 42. Minute. Doch jetzt kam die große Zeit des Peter Martens, der alle seine 5 Treffer in der 2. Halbzeit erzielte (22:15, 50 min). Das Spiel war gelaufen. In der Schlussphase kamen die Spenger noch zu einigen einfachen Tempogegenstoßtoren, so dass das Ergebnis mit 28:16 letztendlich so hoch ausfiel.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Grund der Niederlage die Abschlussschwäche an diesem Tag war.

So bleibt die Vierte nach der Hinserie mit 4 Siegen und 7 Niederlagen in der unteren Tabellenhälfte. In einigen Spiele zollte man als Aufsteiger noch etwas Lehrgeld. Wir können es aber nicht erwarten, es nächstes Jahr besser zu machen.

Die Vierte wünscht allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

Es spielten: Reilmann, Schmidt (Tor), Meyer, Steinschmidt, Josupeit, Dettke (je 1), Rahmlow (2), Hofemeier (5/2), Palenga (3), Sadlack, Tjardes, Kluge, Klein (2/1)