Sponsoren-Anzeigen

1310103045Am kommenden Samstag gastiert die "Dritte" des TuS beim TuS Spenge III. Ein Spiel, dass mehr Spannung nicht bieten kann. "Aufstiegsendspiel - Klappe die Zweite" könnte man fast sagen, denn für einige Spieler aus der Dritten ist das kommende Spiel das zweite Spiel innerhalb eines Jahres, das so einen Endspielcharakter mit sich trägt. Vor gut einem Jahr stand die Dritte an änlicher Stelle. Am letzten Spieltag der vergangenen Saison gastierte die Dritte bei der 2. Mannschaft des TuS Brake. Der Sieger würde in die Bezirksliga aufsteigen. Wie man heute weiß, sollte die Dritte den kürzeren ziehen und verlor durch einen kleinen Umbruch wichtige Spieler.

Spieler wie Lars Husemann oder im nachhinein Fabian Gehring sollten mit dem Handballspielen kürzer treten. Michel Steffen, einer der Haupttoschützen der vergangenen Saison, sollte in die zweite Herrenmannschaft wechseln. Große Zugänge bekam man nicht. Mit Neucoach Christian Sturhan bekam man einen Coach an die Seitenlinie gestellt, nachdem die vorherige Saison provisorisch Harry Küthe die Dritte betreute. Man schraubte also die Erwartungen deutlich runter und so war sich die Dritte dennoch gewollt, diese Saison in der oberen Tabellenhälfte abschließen zu wollen. 

Man startete in die Saison dennoch sehr erfolgreich. Mit sechs Siegen in den ersten sechs Spielen holte man 12:0 Punkte ehe ein Unentschieden gegen die Vierte der TSG folgte. Man konnte die Hinrunde sehr positiv gestalten. Man gab zwar noch ein Punkt gegen VFL Herford ab und verlor im Hinspiel gegen den kommenden Gegner TuS Spenge III aber man konnte durchaus zufrieden mit der Leitung sein.

Die Rückrunde verlief dann überraschend ähnlich. Zu acht Siegen gesellt sich lediglich nur die Niederlage aus Heepen Mitte März. Durch die verschiedensten Punktverluste unserer Konkurrenten stehen wir aufeinmal Punktgleich mit dem TuS Spenge III (beide 34:6 Punkte) auf den Plätzen 1 und 2. 

Nun, gut ein Jahr später, steht man vor einem Endspiel, dass mehr Spannung wieder einmal nicht haben könnte. Wieder einmal heißt es hopp oder top für die Jürmker. Mit einer Niederlage würde man Spenge zum Aufsteiger krönen, andersherum könnte man mit einem Sieg unter 6 Toren selber kommende Woche im Heimspiel gegen den VFL Herford sich zum Aufsteiger krönen, vorausgesetzt man gestaltet alles positiv für sich. Mit einem Sieg 6 Tore oder mehr, könnte man sich auch schon in Spenge zum Aufsteiger krönen. 

Wer also nun wirklich noch nicht gespannt ist, und heiß ist die Jürmker anzufeuern, dem ist echt nicht mehr zu helfen. 

Am Samstag um 14:15 Uhr ist in der Realschule Spenge (Immanuael-Kant-Straße, 32139 Spenge) Anwurf.

Wir würden uns über eine tolle Unterstützung freuen. 

Wir sehen uns!
Eure Dritte