Sponsoren-Anzeigen
Fliesen Boekstiegel

Logo 3. MännerDie Dritte Herren des TuS 97 schlug den letzten HSG EGB Bielefeld II mit 34:15 (21:8) und hat sich mit diesem Sieg in die Lage gebracht, in vier Wochen gegen den TuS Spenge III um den Aufstieg in die Bezirksliga zu spielen. Schon nach wenigen Minuten war die Partie gegen EGB zugunsten der Jürmker entschieden.

Mit insgesamt 16 Leuten reiste die Jöllenbecker Bande durch Bielefeld an den Quellenhofweg. Man wollte gar keine Gefahr eingehen, das womögliche Aufstiegsendspiel in Spenge durch eine Niederlage beim Tabellenletzten HSG EGB Bielefeld II zu verpassen. So konnte von Anfang an ein sehr hohes Tempo an den Tag gelegt werden. Zu spüren war dies bereits nach zwölf gespielten Minuten, nachdem EGB beim Stand von 9:1 die erste Auszeit nehmen musste. Man überrollte EGB in allen Lagen und so kam es, dass man sich bereits beim Stand von 14:4 auf zehn Tore absetzen konnte. Mit einer 21:8-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Zweite Halbzeit, kein anderes Bild. Die Jürmker bestraften jeden Fehler. Beim Stand von 27:10 war der Vorsprung bereits auf 17 Tore angewachsen. Am Ende sollte ein 34:15-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel stehen. Einige Pfosten- und Lattetreffer sollten einen noch höheren Sieg verhindern. 

Das einzige Problem an dem Samstagnachmittag war für einige die Halle zu finden, denn EGB schaffte es nicht die Jürmker vor großen Aufgaben zu stellen. Vor deutlich größeren Aufgaben brachte der TVC Enger am Sonntagabend die Jungs aus Spenge, die sich aber am Ende mit 19:14 geschlagen geben mussten.

Somit wird es in vier Wochen, genauer gesagt am 04. Mai, ein Spiel "alles oder nichts" geben, wenn es darum geht, wer diesjähriger Meister und somit Aufsteiger in die Bezirksliga wird. Ein Aufstieg von Spenge, eine Verschiebung der Entscheidung auf die darauffolgende Woche und auch ein Aufstieg der Jürmker ist möglich. Das ohnehin schon spannende Spiel, wird noch brisanter, wenn man bedenkt, dass unsere 5. Herren (feststehender Aufsteiger in die Kreisliga A) das Recht des Aufstiegs nicht wahrnehmen kann, wenn wir "Die Dritte" nicht aufsteigen sollte. 

Also wer jetzt nicht angespornt ist, sich am 04.05. (14:15 Uhr) auf den Weg in die Spenger Sporthale zu machen, um uns dort zu unterstützen, dem ist auch nicht mehr zu helfen. 

Wir sehen uns also! 

In diesem Sinne...

Eure Dritte

Torschützen: Schild/Bohm; Zinn (9); Mühlenweg (8); Streu (6/2); Weidner (3); Gehring, Eisenberg (je 2); Hermann, Hofemeier, Kleinschmidt, Gerth (je 1); Cordes, Bojarra