Sponsoren-Anzeigen
Malermeister Herholt
Fliesen Boekstiegel

Schlecht gespielt, trotzdem hoch gewonnen: Die Zweite wird der Favoritenrolle schon früh im Spiel gerecht und gewinnt gegen die SG Neuenkirchen-Varensell mit 34:23 (16:10). Dabei fällt der Sieg gegen die Mannschaft, die der zweiten Herren die bislang einzige Niederlage bescherte, eigentlich noch zu gering aus.

Ehrlicherweise zeigten die 97er nur in den ersten zehn Minuten ansehnlichen Handball. Die Mannschaft startete mit viel Tempo und einer soliden Abwehr in die Partie. Das Resultat war eine frühe 7-Tore Führung (10:3). Die Partie war, so hatte man das Gefühl, zu diesem Zeitpunkt schon entschieden. Dass die Mannschaft in der restlichen Spielzeit gleich mal drei Gänge runter schaltete, und das sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, war vielleicht ein bisschen ärgerlich, aber rückblickend nicht weiter tragisch. Nach dem Seitenwechsel zeigte die Mannschaft kurz nochmal ihr Potenzial (21:10), ehe der Vorsprung über die Zeit gebracht wurde.

Der Fokus liegt nun auf der kommenden Partie gegen die Sportfreunde Loxten II. Im Hinspiel reichte es gegen den derzeit Tabellenvierten nach einer guten Leistung nur zu einem Unentschieden, diesmal wollen wir die zwei Punkte! Anwurf ist um 15:45 Uhr in der Sparkassen-Arena in Versmold. Im Anschluss spielt die erste Herrenmannschaft ebenfalls gegen Loxten, wir hoffen also auf viel Unterstützung von der Tribüne bei dieser schwierigen Aufgabe.

Es spielten:

Seliger/Grafen; Klusmann (9); Kristen, Zimmerling (je 5); Weigang (4); Mühlbeier (3); Heidemann (3/1); Küthe (2); Jahr, Markworth, Zlatkovic (je 1); Bruelheide