Sponsoren-Anzeigen
Fliesen Boekstiegel

1. FrauenAm letzten Samstag verlebten die Zuschauer, die sich zum Spiel unserer 1. Damenmannschaft bei schönstem Sommerwetter in die Sporthalle verirrten, einen eher gemütlichen Nachmittag. Verantwortlich dafür war der nie gefährdete 27:14 Heimsieg (ja man mag es kaum glauben: Heimsieg)  unserer Mannschaft gegen einen geschwächt angereisten Gast aus Rietberg.

Von Beginn der Begegnung an stand die TuS-Deckung gewohnt sicher, wurde aber von dem eher gemächlichen Spieltempo der Gäste aus Rietberg auch wenig gefordert. Ohne im Positionsangriff Glanzlichter zu produzieren setzten wir uns über die Stationen 4:1, 7:4, 10:4 kontinuierlich ab. Dabei hatten wir Rietberg bereits nach kurzer Zeit zu zweimaliger Umstellung der Abwehrformation  gezwungen. Auch ein Team-Timeout der Rietberger ließ uns kalt und wir schafften es gut im Rhythmus zu bleiben. Nach 30 gespielten Minuten stand folgerichtig mit dem 15:8 Halbzeitstand bereits die Vorentscheidung auf dem Tableau.

Das Geschehen der ersten Halbzeit sollte in der zweiten Hälfte sein Spiegelbild finden. Während bei  Rietberg immer mehr die Kräfte und Ideen versiegten konnten wir durch eine konzentrierte Fortsetzung der kompakten Deckungsleistung (die nebenbei bemerkt mit nur einer Zeitstrafe im gesamten Spiel auskam) immer wieder einfache Tore durch Gegenstöße erzielen. Über die Zwischenergebnisse 18:10, 23:11 und 26:12 steuerten wir dann ohne nachzulassen, aber auch ohne besonders konsequent zu sein dem sicheren 27:14 entgegen. Besonders erfreulich war, dass wir die Belastung auf allen unseren Schultern verteilen konnten und sich auch jeder in die Torschützenliste eintragen durfte. Auch die Selbstverständlichkeit, mit der wir den Sieg eingetütet haben sollte für uns und den Rest der Rückserie ein gutes Zeichen sein.

Insgesamt können wir mit diesem Spiel also sehr zufrieden sein und bereiten uns jetzt auf unser schweres Auswärtsspiel gegen unsere Tabellennachbarn aus Petershagen vor, das nach der Karnevalspause ausgetragen wird. Dort hängen die Trauben deutlich höher und wir werden eine Leistung abrufen müssen, die näher an 100 % unseres Leistungsvermögens ist, um dort auch Punkte mitzunehmen. Ist aber zum Glück ein Auswärtsspiel. Das können wir ja bekanntermaßen. Trotzdem freuen wir uns natürlich  über jeden der sich auf den Weg macht um uns dort zu unterstützen.